Neue Heizungsanlage

KfW startet Förderprogramm

iStock

Der vom Statistischen Bundesamt vorgestellte Zensus 2022 hat zum Stichtag 15. Mai 2022 nicht nur ergeben, dass im deutschen Durchschnitt die Wohnfläche bei 94 Quadratmetern und die Nettokaltmiete bei 7,22 Euro liegt, sondern dass auch nach wie vor Gas- und Ölheizungen dominieren. So liegt der Anteil von Gasheizungen bei 56 Prozent, im Nordwesten Deutschlands sogar bei rund 70 Prozent. Ölheizungen werden in 19 Prozent der Immobilien genutzt. Fernwärme liegt bei 15 Prozent. 

Regenerative Energie

Der Anteil von Heizungsanlagen mit regenerativen Energieträgern ist bei Bestandsimmobilien trotz des politischen Drucks noch ausbaufähig. Nur vier Prozent der Wohnungen werden – Stand 15. Mai 2022 - mit Holz oder Holzpellets, drei Prozent mit Solar- oder Geothermie sowie...

Dieser Text könnte auch auf Ihrer Website stehen!

Content für Ihre Medien | Ihre Wirtschaftsredaktion

Mit unseren Praxistipps bringen wir das Wichtigste eines aktuellen Themas immer auf einer Seite mit rund 2.500 Zeichen auf den Punkt. Aktualisieren Sie mit unserem Content auch Ihre Website, Newsletter und Social Media. Weitere Informationen hier.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir mailen Ihnen dann die Zugangsdaten, damit Sie sich unser wachsendes Textarchiv in Ruhe und in voller Länge ansehen können. 

Kontakt: Dr. Michael A. Peschke

Weitere Themen:

Auch interessant

Wohngebäudeversicherung

Schutz gegen Brand und andere Elementarschäden

Immobilienmarkt 2024

Jetzt kaufen oder bauen!

Ihr Ansprechpartner

Interesse an Content?

Dr. Michael A. Peschke
Fon: 0170-5885112 |  Mail