Risikofaktor Bürokratie

Mittelstand schlägt Alarm

iStock, AndreyPopov

Geschäfte nachhaltig zu entwickeln und die dabei entstehenden Risiken optimal zu managen, sind zwei zentrale Voraussetzungen für gutes Unternehmertum. Im Moment ist beides schwierig. Viele Studien zeigen, dass sich die Stimmung im Mittelstand verschlechtert und die wachsende Bürokratie als ein Haupthindernis gesehen wird. Bürokratie wird zum Risikofaktor, weil es die Geschäfte massiv behindert und die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen verschlechtert.

Studienbeispiel

Die aktuelle Studie von Creditreform ist nur ein Beispiel für die Beschreibung der derzeitigen Stimmung. Danach haben 75,6 Prozent von über 1.200 befragten Mittelständlern eine Zunahme bürokratischer Auflagen festgestellt. 70 Prozent beklagen, dass dadurch immer weniger Zeit für Aufträge bleibt. Auch würden die Kosten durch zusätzlich benötigtes Personal steigen.

Produktivität sinkt

Wenn immer mehr Personal für die Bewältigung von bürokratischen und nicht wertschöpfenden Pflichten nötig ist, sinkt zwangsläufig auch die Produktivität in den Unternehmen. Kein Wunder, dass daher in Deutschland die Produktivität seit fast 10 Jahren stagniert. Nach Angaben des...

Dieser Text könnte auch auf Ihrer Website stehen!

Content für Ihre Medien | Ihre Wirtschaftsredaktion

Mit unseren Praxistipps bringen wir das Wichtigste eines aktuellen Themas immer auf einer Seite mit rund 2.500 Zeichen auf den Punkt. Aktualisieren Sie mit unserem Content auch Ihre Website, Newsletter und Social Media. Weitere Informationen hier.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir mailen Ihnen dann die Zugangsdaten, damit Sie sich unser wachsendes Textarchiv in Ruhe und in voller Länge ansehen können. 

Kontakt: Dr. Michael A. Peschke

Weitere Themen:

Auch interessant

Präventive Restrukturierung

Strategien im Branchenwandel

Steuerfreie Gehaltsextras

Monetäre Fachkräftesicherung

Ihr Ansprechpartner

Interesse an Content?

Dr. Michael A. Peschke
Fon: 0170-5885112 |  Mail