Das digitale Auto

Mobilität von morgen

© Jakub Jirsák - Fotolia

Das Tesla-E-Auto wird auch als rollendes iPhone bezeichnet. Es hat nicht nur vom Antrieb her wenig mit dem klassischen Auto zu tun, wie es noch vor 10 oder 20 Jahren über unsere Straßen rollte. Alle deutschen Automobilhersteller ziehen nun nach und schaffen das digitale Auto. Wer das Wettrennen gewinnt, ist offen.

Vernetzte E-Autos

Politischer Wille ist es, den Bestand an E-Autos massiv zu erhöhen. Der neue Fuhrpark aller Autoeigentümer soll in den kühnen Visionen der Politik auch als digital vernetzter Speicher für Solarenergie dienen, z. B. nachts, wenn die E-Autos vor der Tür stehen. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes sank im Juli 2022 die Zahl der Neuzulassungen in Deutschland auf 205.910 PKWs. Elektroautos erlebten mit 28.815 Neuzulassungen zwar ein Plus von 13 Prozent, sind aber noch weit von einem flächigen Markterfolg entfernt. Dafür fehlen auch noch die Reichweiten und Ladesäulen.

Digitale Assistenzsysteme

Seit dem 6. Juli sind in der EU nach einer EU-Verordnung digitale Assistenzsysteme Pflicht für alle neuen PKW-Typen, ab 2024 sogar für alle Neuwagen. Dazu zählen digitale Systeme für z....

Dieser Text könnte auch auf Ihrer Website stehen!

Content für Ihre Medien | Ihre Wirtschaftsredaktion

Mit unseren Praxistipps bringen wir das Wichtigste eines aktuellen Themas immer auf einer Seite mit rund 2.500 Zeichen auf den Punkt. Aktualisieren Sie mit unserem Content auch Ihre Website, Newsletter und Social Media. Weitere Informationen hier.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir mailen Ihnen dann die Zugangsdaten, damit Sie sich unser wachsendes Textarchiv in Ruhe und in voller Länge ansehen können. 

Kontakt: Dr. Michael A. Peschke

Weitere Themen:

Auch interessant

Digitale Trends

Superroboter, Künstliche Intelligenz & Co.

Außendienst im Internetzeitalter

Auslaufmodell und Digitalisierungsopfer?

Ihr Ansprechpartner

Interesse an Content?

Dr. Michael A. Peschke
Fon: 0170-5885112 |  Mail